Naturpark Mondragó bei Santanyí

Im Naturpark Mondragó mit seinen schönen Stränden, Dünen und Feuchtgebieten, können Wanderungen und Radtouren mit Strandbesuchen verbunden werden.

Dieses 800 Hektar große Gebiet im Südosten der Insel bei Santanyí wurde 1992 zum Naturpark erklärt. Mondragó bedeutet auf katalanisch Drachenwelt.

Dünensystem von S´Amarador

Der schöne Strand S´Amarador hat ein bemerkenswertes Dünensystem. Hier sind die herrlich duftenden Dünentrichternarzissen, auch bekannt als Strandlilien, zu finden.

 

Der Name S´Amarador geht auf die alte Nutzung der Teiche zurück. Früher wurden hier Leinen- und Hanfbüschel eingeweicht, um später zu Fasern verarbeitet zu werden.

Cala Mondragó - Sa Font de n´Alis

Dieser ruhige schöne Sandstrand mit flachem Einstieg und geringem Wellengang ist ideal für Familien mit Kleinkindern geeignet.

Es gibt Strandliegen, mehrere nette Bars und Restaurants, wie auch Familientretboote mit Rutsche und Duschen

Ein kurzer Spaziergang über einen Felspfad führt zur nahe liegenden Bucht S’Amarador.

Hier finden Sie weitere Tipps zu Mallorca mit Kindern und Ausflugszielen für die ganze Familie

Steinbaracken - Cucurul

 Von  Kleinbauern erbauten Steinbaracken, auf katalanisch cucurul, sind an einigen Stellen im Park zu finden. Je nach Konstruktionstyp wurden sie als Wohnraum, Tierunterstand oder Lagerraum genützt.

Besonders eindrucksvoll ist das Spitzdach, welches ohne jegliche Verfugungsmasse trotzdem viele Jahrzehnte hält.

Zurück