Balearische Inseln - Illes Balears

Die Balearischen Inseln (katalanisch Illes Balears, spanisch Islas Baleares) sind eine autonome Gemeinschaft Spaniens.

Sie umfassen Mallorca, Menorca, Ibiza, Formentera, Cabrera und eine Reihe kleinerer, zumeist unbewohnter Inseln.

Auf den Balearen wird Katalanisch und Spanisch gesprochen.  Darüber hinaus gibt es inselspezifische Dialekte des Katalanischen wie Mallorquinisch, Menorquinisch und Ibizenkisch.

Ursprung des Wortes Balearen

Der Name der Inselgruppe geht auf das altgriechische Wort bállein zurück und bedeutet werfen.

Das Wort bezieht sich auf die bereits in der Antike gefürchteten Steinschleuderer der Balearen Els Foners Balears, griechisch Baliarides, die sich als Söldner auf den Kriegsschauplätzen der Antike verdingten.

Die ersten Funde über die Steinschleuderer Els Foners, stammen aus der Talaiot-Kultur. Damals wurden nun nicht nur Steine als Geschosse verwendet, sondern auch Bronze- und Eisengeschosse.

Noch heute ist das Steinschleudern eine beliebte Sportart auf Mallorca und wird bei öffentlichen Wettkämpfen zur Schau gestellt. Mehr dazu auf: http://www.tirdefona.com/

Zurück